Rundstreckenrennen von Malliß

geschrieben am 03.06.2014 von Mike Brettschneider
Schlagwort(e): Saison-2014

Es muss nich immer German Cycling Cup sein - eine sehr gelungene Veranstaltung in Malliß

Unser Team stand am 01. Juni 2014 fast komplett an der Startlinie zum 50km Rundstreckenrennen in Malliß/ Mecklenburg-Vorpommern. Unter den über 100 Startern auch die starken Renner der Teams Mainplan, Hackmann und Trenga.de
Unser Ziel war klar und deutlich, hier den Sieg einzufahren. Entsprechend engagiert ging von Anfang an die Post ab und wir diktierten das Rennen. Abwechselnd rollte Attacke auf Attacke, so dass die Spitzengruppe auf ca. 30 Personen „schmolz“.
Doch durch den herrschenden Wind und entgegen dem Willen der anderen Teams gelang es weder Paul, noch Wolle sich allein auf und davon zu machen. Zwischenzeitlich wurden „Löcher“ durch die unermüdlich rackernden Enno und Dennis zugefahren, so dass die in der dritten Runde anstehende Bergwertung nur über uns gehen sollte. Der ca. 500 m lange Anstieg kam näher und Bernd Becker vom RC Magdeburg setzte sich an der Spitze fest. Dahinter reihten sich Bretti und Dohli ein. Taktisch gut eingestellt, trat Bretti an und nur Dohli konnte folgen. In der genannten Reihenfolge wurde dann auch diese Wertung gewonnen. Doch nun war „Zug auf der Kette“ und es wurde sofort weitergefahren. Es gelang uns aber nicht eine Gruppe zu initiieren, so dass wir kontrolliert von vorn die letzten beiden Runden in Angriff nahmen. Dabei rackerte Paul uneigennützig als Antreiber und „Pacemaker“. Dadurch wurden Ausreißversuche schon im Keim erstickt und wir fuhren uns in Position. Das Ziel befand sich ca. 300m hinter der Bergkuppe. Paul raste in den Berg gab alles für das Team. An seinem Hinterrad lauerte Raddi. Dann ging die Post ab. Drei Konkurrenten, Raddi und Bretti erreichten die Kuppe. Dohli eingebaut, nahm die Verfolgung über den Fußweg auf. Auch Maik spurtete was das Zeug hielt. Am Ende hatten wir die besseren Beine, denn Raddi holte den Gesamtsieg und den in der AK über 41 Jahre. Den Doppelsieg machte Maik komplett, der seine AK 19-40 Jahre gewann. Wolle fand sich in dieser AK auf dem dritten Platz wieder.
Alle anderen schrammten knapp am Treppchen vorbei b.z.w. opferten sich für den Teamsieg auf.

Nette Menschen in Malliß, wir kommen gern wieder.

die Bilderstrecke enthält 6 Foto(s)

comments powered by Disqus