9 Rennen von Malliß

geschrieben am 13.06.2017 von Wolfgang Witte, Dennis Rössl
Schlagwort(e): Saison-2017

In einer starken dreier Konstellation, bestehend aus Arne, Micha und Wolle, ging es für das RadMitte Strassenteam am vergangenen Sonntag mal wieder nach Malliß. Als eines unserer Lieblingsrennen kann man es mittlerweile schon beschreiben, da sowohl Strecke, Organisation, Stimmung und Wetter bisher immer top waren. So schien es aus dieses Jahr wieder zu werden, als wir bei über 25 Grad auf die voll abgesperrte (Respekt an den Veranstalter, der es jedes Jahr schafft, einen Teil einer Bundesstraße für ein Radrennen zu sperren) 10km Runde gingen.

Nach vereinzelten Attacken und Tempoverschärfungen verkleinerte sich das Feld ein wenig, doch Arne, Micha und Wolle waren immer wachsam im vorderen Drittel zu finden. Zum Ende der dritten Runde kam es dann wie gewohnt zum Bergwertungssprint, den Wolle in einem harten Kampf gegen Gunnar Sieg vom Team Zweirad Hackmann für sich entscheiden konnte. Danach bildete ich die entscheidende Gruppe des Tages. 11 Mann stark, darunter Stefan Nimke - Olympiasieger auf der Bahn, Daniel Rackwitz - siegte 2016 als A-Fahrer im Jedermannrennen in Schwerin und unser Micha, der sich mit letzter Kraft in die Gruppe kämpfte. Wolle und Arne verpassten die Gelegenheit und fanden sich in der zweiten Gruppe wieder. Im Schlussspurt konnte dann Micha auf einen starken 3. Platz fahren. Wolle und Arne kamen dann in der Gruppe dahinter auf Platz… und … ins Ziel. Ja auf welchen Plätzen denn nun eigentlich? Diese Frage stellen wir uns seit gestern nach dem Rennen, denn die elektronische Zeitnahme hatte versagt. Unter diesen Umständen, teschnische Probleme passieren halt mal, hätte man sicherlich auf ein Zielfoto-oder Video zurückgreifen können? Ohne eine Rückennummer ist das aber auch sehr schwierig.

„Wir haben die Zeit fest im Griff“ so der Slogan von Baer-Service. Jedoch schienen sie die Zeit am vergangenen Sonntag beim 9. Mallißer Radrennen nicht ganz so fest im Griff zu haben. Denn weder vom 30km Rennen als auch von unserem 50km Rennen gibt es leider keine offizielle Ergebnisliste und somit gab es auch keine Siegerehrung, außer für die Bergwertung die von einem Helfer abgenommen wurde. Wir hatten schon so eine Vorahnung, als wir sahen dass Baer-Service für die Zeitnahme zuständig war. Denn komischerweise, hatten wir fast in jedem Rennen Probleme mit den Ergebnissen wo Baer-Service die Zeit nahm.

Vielleicht einfach nur ein blöder Zufall, der sich immer wieder wiederholt?

die Bilderstrecke enthält 5 Foto(s)

comments powered by Disqus