Neuseen Classics fitbit

geschrieben am 22.05.2017 von Wolfgang Witte
Schlagwort(e): Saison-2017

Das Triple perfekt gemacht

Am vergangenen Wochenende stand ein seit Jahren in unserem Rennplan etabliertes Rennen auf dem Programm. Die Organisatoren der Neuseenclassics, (auch als „Rund um die Braunkohle“ bekannt) in und um Leipzig, hatten alles aufgefahren was man sich bei einem so großen Radsportevent nur wünschen konnte, Traumwetter inklusive.

Nun lag es an Arne, Micha, Maik, Roman, Wolle und Reini (Gastfahrer, der bereits 2015 eine gemeinsame Saison mit uns bestritt) aus den gegebenen Bedingungen das bestmögliche rauszuholen. Mit unserer 6-Mann starken Truppe und den Siegen in der Mannschaftswertung aus 2016 und 2015, hatten wir uns einiges vorgenommen.

Pünktlich um 13.30 Uhr sahen wir den Countdown auf dem LED-Startbogen runterzählen und kurz darauf ging das Rennen mit ordentlich Tempo los. Nach ein paar Kilometern Positionskampf konnten wir uns alle im ersten Drittel des Feldes positionieren und waren bereit auf Attacken zu reagieren. Die vielen engen Straßen und Kurven machten das Rennen sehr hektisch und sorgten immer wieder für kleine Lücken die jedoch immer wieder geschlossen werden konnten.

Nach 55 Km voller vergebener Vorstöße und Tempobolzens stand fest, dass es zu einem Massensprint kommen würde. Also spannten wir uns vor das Feld um das Tempo für Maik hochzuhalten. Der Weg zum Ziel war jedoch noch zu weit und so fanden wir uns alle im Feld wieder und versuchten in einer möglichst guten Position um die letzte Kurve zu kommen. Reini erwischte die beste Lücke und landete auf einem starken 5. Platz, kurz dahinter folgten Maik als 11., Wolle 12. und Micha 13.. Arne und Roman rollten nach getaner Arbeit mit dem Feld durchs Ziel.

Die ersten vier Platzierungen von uns sorgten für eine gelungene Titelverteidigung in der Mannschaftswertung, wodurch wir das Triple perfekt machen konnten.

die Bilderstrecke enthält 4 Foto(s)

comments powered by Disqus