Lindener Bergpreis

geschrieben am 03.05.2015 von Mario Carl
Schlagwort(e): Saison-2015

Super Radsport Wetter, anspruchsvolle Strecke, gut besetztes Fahrerfeld, viele Zuschauer und am Ende auch noch erfolgreich. So kann man das Radrennen am Lindener Berg 2015 zusammenfassen.
Beim Kriterium über 20 Kilometer hätten Christian und Mario beinahe die entscheidende Attacke von Thorsten Dropp (Team Zweirad Hackmann) verpasst.
Gerade noch rechtzeitig konnte erst Mario das Loch zu Dropp zufahren. Wenig später schaffte es Christian noch zu den beiden aufzuschließen. Das Feld wurde vom Team Zweirad Hackmann kontrolliert und so wurde der Vorsprung der dreier Gruppe immer größer.
Zum Ende des Rennes nutzen die Radmitte Fahrer die zahlenmäßige Überlegenheit aus. An der vorletzten Steigung setzte Christian zu seiner finalen Attacke an. Der bärenstarke Thorsten Dropp konnte mit einem Kraftakt auf der Gegengraden nochmals zu Christian aufschließen. Leider hatte er Mario im Windschatten dabei. Mario attackiert sofort und kam als Solist ins Ziel. Im Sprint um Platz zwei setzte sich dann Christian durch.

die Bilderstrecke enthält 6 Foto(s)

comments powered by Disqus