Hölle des Ostens Salzwedeler Renntag Nr 7

geschrieben am 09.05.2016 von Maik Schapelt
Schlagwort(e): Saison-2016

„Freunde und Leid liegen oft dicht beieinander“

Am vergangen Sonntag reisten Enno, Arne, Ibo, Lukas und Maik nach Salzwedel in die „Hölle des Ostens“. Auf dem Kopfsteinpflasterkurs sollten ein Rundstreckenrennen und ein Ausscheidungsrennen gefahren werden. Am Start standen viele bekannte Gesichter der Jedermannszene aus Ost und West. Nach einer neutralisierten Runde wurde sofort Fahrt aufgenommen, enge Kurven wechselten sich mit windanfälligen Geraden ab und mittendrin immer wieder Kopfsteinpflaster. Die anspruchsvolle Strecke hatte also genug Potential für Stürze und Fahrfehler. Dieser Kelch blieb leider auch bei uns stehen und so war Arne das erste Sturzopfer des Tages. Das Team war Aufmerksam, alle beteiligten sich an der Tempoarbeit und wir versuchten eine Vorentscheidung mit einer Fluchtgruppe zu inizieren. Nach mehr als der Hälfte des Rennens stand endlich eine 4 Mann Gruppe. Mit dabei Team Hackmann Torsten Dropp, Mario Kelterborn sowie Lukas und Maik. Die Gruppe harmonierte gut und so kamen Sie geschlossen in die letzte Runde. Lukas spannte sich vor und hielt das Tempo hoch, so dass Maik am Ende mit einem beherzten Antritt auf dem Kopfsteinpflaster die Entscheidung brachte. Sieg für Maik, Lukas wird 4. und gleichzeitiger Gewinner seiner Altersklasse. Auf dem Podium standen dann in der AK 18-30 Lukas auf eins und Ibo auf drei, in der AK 31-40 Maik auf eins und Enno auf drei. Durch die guten Ergebnisse qualifizierten sich alle fünf Fahrer aus unserem Team für das anschließende Ausscheidungsrennen. Schnell ging die Jagd los auf dem um die Hälfte gekürzten Kurs und jede Runde schied der letzte Fahrer aus. Nach wenigen Runden stand aber wieder eine Fluchtgruppe mit Torsten Dropp, Ibo und Maik. Ibo wurde aber unser zweites Sturzopfer des Tages als ihm in einer schnellen Kurve das Vorderrad wegrutschte. So fuhren Torsten und Maik den Sieg unter sich aus. Der Zielsprint ging an Maik, Torsten wird zweiter und Arne sicherte sich den dritten Platz. Wie in den vergangen Jahren eine TOP Veranstaltung und Wir kommen auch nächstes Jahr wieder!

die Bilderstrecke enthält 11 Foto(s)

comments powered by Disqus