Hölle des Ostens - Salzwedel

geschrieben am 30.05.2017 von Maik Schapelt
Schlagwort(e): Saison-2017

Einen festen Platz im Rennkalender haben die Salzwedeler mit ihrem immer wieder sehr gut organisierten Radrennen „Hölle des Ostens“.
Das RadMitte Strassenteam war allerdings in diesem Jahr durch eine Veranstaltung im Rahmen der Cycle Tour in Magdeburg schon stark eingebunden. Somit entschloss man sich den Vorjahressieger allein ins Rennen zu schicken. Bei sommerlichen Temperaturen standen für Maik 30 Runden des mit engen Kurven und Kopfsteinpflaster gespickten Kurses an. Das Ziel war das Rennen schnell zu selektieren um mit den Nachteil des Einzelstarters auszugleichen. So startete Maik in der zweiten Runde gleich die erste Attacke und gewann schnell an Boden zum restlichen Feld. Da man sich im Feld lange gegenseitig anschaute bis die Nachführarbeit vom Team Hackmann organisiert wurde dauerte es 10 Runden bis der Solist wieder eingefangen wurde. Die Aufholjagd forderte aber reichlich Tribut im Feld so dass letztlich nur noch 5 Fahrer aufschließen konnten. Maik´s erstes Ziel war damit erreicht, denn jetzt waren alle auf sich allein gestellt. So formiert zog dann die Spitze mal schneller mal langsamer ihre Runden. In der vorletzten Runde versuchte Gunnar Sieg vom Team Hackmann eine Vorentscheidung herbeizuführen und startete einen Angriff der nur noch Maik folgen konnte. Es kam also zur Sprintentscheidung zwischen den beiden die Maik für sich entscheiden konnte.
Die ersten sechs Fahrer des Rennens qualifizierten sich außerdem für das Ausscheidungsrennen mit den sechs besten C-Lizenz Fahrern im Anschluss an das Lizenzrennen. Maik konnte sich gut positionieren und im Endspurt nochmals auf den 3. Rang fahren.
Somit war das Tagesziel erfüllt. Ein großes Lob an die Veranstalter für dieses sehr gut organisierte Radrennen. Wir werden im nächsten Jahr wieder da sein, der Baumkuchen für den Sieger ist nämlich besonders lecker.

die Bilderstrecke enthält 5 Foto(s)

comments powered by Disqus