Großer Preis der Parkarena

geschrieben am 02.05.2016 von Enrico Sauer
Schlagwort(e): Saison-2016

Was macht ein Jedermannfahrer am Tag der Arbeit? Er sucht sich ein passendes Rennen aus und lädt das Rad ein. So auch Enno und Ibo, die es am 1. Mai nach Neukieritzsch verschlug. Beide starteten beim Großen Preis der Parkarena im Rennen über ca. 20 km. Wie erwartet war das Tempo von Anfang sehr hoch und die Führung intensiv umkämpft. Dieser Rennentwicklung fiel Ibo zum Opfer und stürzte in der 4. Runde unverschuldet. Enno mußte demnach das Rennen auf sich allein gestellt fortführen und beendete es als Drittplatzierter nach Sten Brückner vom RSV 54 Venusberg und Frank Modrey vom Team Lucky Bike - Ur-Krostitzer.
Wie jedes Jahr war der Große Preis der Parkarena wieder gut organisiert und eine Reise wert.

die Bilderstrecke enthält 5 Foto(s)

comments powered by Disqus