Großer Preis der Parkstadt Wörlitz

geschrieben am 10.09.2013 von Wolfgang Witte
Schlagwort(e): Saison-2013

Knapp über 20 Grad, Sonnenschein und leichter Gegenwind auf der Zielgerade, also ideale Bedingungen für das Jedermannrennen in Wörlitz.
Ein kurzes Rundstreckenrennen über 22 Runden stand auf dem Programm und Wolle war mit dabei. Die ersten Runden wurde sich nur belauert und ein paar Attacken gefahren. Nach vier Runden dann der entscheidende Angriff von Reinhard Witte (Wolles jüngerer Bruder).
Tim Starker (NSP Ghost) und Maik Schapelt nahmen die Verfolgung auf. Wolle hängte sich an die beiden dran und so bildeten sie schnell eine vier Mann Spitzengruppe, die bis zum Ende bestand haben sollte.
Im Schlussspurt konnte sich dann Tim Starker gegen seine drei Begleiter durchsetzen. Als zweiter rollte Wolle über den Zielstrich und kurz dahinter Maik Schapelt und Reinhard Witte.
Also mal wieder ein guter Podestplatz für das RadMitte Strassenteam.

die Bilderstrecke enthält 3 Foto(s)

comments powered by Disqus