Deutsche Meisterschaft Jedermann - Nidda

geschrieben am 28.06.2016 von Christian Prüfert
Schlagwort(e): Saison-2016

Schlemo holt Titel, Vize im Team Rennen!

Dieses Wochenende war die „RadMitte Band“ wieder gemeinsam unterwegs. Auf dem Plan stand die Deutsche Meisterschaft Jedermann. Die Anreise erfolgte schon am Vortag. So hatten wir die Möglichkeit einmal die Runde abzufahren. Mit den Startunterlagen ging es dann ab ins Hotel. Beim Italiener gegenüber wurde neben der Taktik auch über das Wetter :( gesprochen. Es regnete grad Bindfäden.

Am Renntag 2 h vor dem Start: Es ist schon Interessant wie sich die Fahrer so vorbereiten. Die einen schrauben am Rad. Angefangen von Reifendruck prüfen und Kette ölen bis hin zu Bremsbeläge wechseln. Aber auch das knacken in der Kurbel wird noch angegangen! Thema Nr.1 bleibt aber der Berg auf der Runde. „Wie soll ich da bloß drüber kommen?“ Noch schnell eine Banane essen und das dritte mal aufs Klo.

Für Enno und Schlemo ( Elite ) und für Maik und Prüfi ( Master 1 ) startete dann 13.00 Uhr das Einzelrennen. Weil jeder vorn in den Berg reinfahren wollte, ging es sehr nervös im Feld zu. Nach dem 2 km Berg mit etwa 10 % rollten zwar kleine Gruppe wieder ins Feld. Der „Haufen“ war aber deutlich kleiner geworden. In den weiteren Runden schrumpfte das Feld nach und nach auf 40 Mann. Weil für Enno der Kurs etwas zu hüglig war erreichte er das Ziel in einer kleinen Gruppe nach dem Feld. Für Maik und Prüfi lief es da schon besser. Am Berg mussten sie zwar richtig ackern, blieben aber im Feld. Auf der Ziellinie am Marktplatz in Nidda spurtete Schappi auf Platz 1 und Prüfi wurde Fünfter. Durch die sportliche Nettozeitregelung blieb ihm der Podestplatz leider verwehrt. Die beste Leistung kam aber von Schlemo, der sich mit einer 4er Gruppe aus dem Staub machte und zum Titel fuhr.

Glückwunsch an Ricardo!

Während das Rennen der Einzelfahrer noch lief, startete die Teamwertung mit Wolle, Roman, Arne, Micha und Dennis. Hier war es ähnlich wie im Ausscheidungsfahren der Einzelrennen. Am Ende gaben wir uns geschlagen und wurden guter „Vizemeister“ nach dem OSC Cyclingteam aus Potsdam.

Glückwunsch dem Sieger!

die Bilderstrecke enthält 6 Foto(s)

comments powered by Disqus